Zum Haupt-Inhalt
Luftbild Dornbirn
Luftbild Dornbirn, © Stadt Dornbirn
Luftbild Dornbirn
Luftbild Dornbirn, © Stadt Dornbirn

Standortzentrum

Die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Dornbirn wird vom Standort- und Gründerzentrum betreut. Hier erfolgen die strategischen wirtschaftlichen Überlegungen aber auch die konkrete Beratung für die Betriebe.

Dornbirn als Wirtschaftsstadt

Dornbirn ist mit rund 50.000 Einwohnerinnen und Einwohnern nicht nur die größte Stadt Vorarlbergs. Die Stadt wurde zum bedeutendsten Wirtschaftszentrum des Landes. Im Zentrum des Rheintals gelegen und verkehrsmäßig bestens erschlossen haben sich gerade in den vergangenen Jahrzehnten neue Betriebe angesiedelt. Betreut werden die Betriebe vom Standort- und Gründerzentrum, einer ausgelagerten Servicestelle der Stadt Dornbirn. Das Standort- und Gründerzentrum ist die wichtigste Anlaufstelle für Dornbirner Unternehmen, die ihren Betrieb erweitern möchten, aber auch für Unternehmen, die nach Dornbirn kommen wollen.  

Darüber hinaus bietet das Standortzentrum ein besonderes Service für Neugründer, berät diese in verschiedenen Fragen oder vermittelt Kontakte zu weiteren Serviceeinrichtungen des Landes oder der Wirtschaftskammer.  

Eine wichtige Voraussetzung für die positive wirtschaftliche Entwicklung sind vorhandene Grundflächen für Betriebe. Durch die aktive Nachnutzung bestehender Industrieareale konnten die Fabriken der ehemaligen Textilindustrie wiederbelebt werden. Darüber hinaus betreibt die Stadt eine aktive Flächenpolitik. Betriebsgebiete werden von der Stadt angekauft und an Unternehmen weitergegeben. Dadurch stehen genügend Grundflächen für die Dornbirner Betriebe zur Verfügung. Das Flächenmanagement wird vom Standort- und Gründerzentrum koordiniert. Die Geschäftsstelle des Standort- und Gründerzentrum befindet sich in einem der ältesten Firmengebäude der Dornbirner Industriegeschichte.

Standort- und Gründerzentrum
T +43 5572 55377
J.G. Ulmer-Straße 21, 6850 Dornbirn ,
standort​(at)​dornbirn.at

Dornbirner Infrastruktur bringt Standortvorteile

Dornbirn liegt im nördlichen Teil des Vorarlberger Rheintales und bildet mit den Nachbarzentren den Verdichtungsraum des unteren Rheintales.

Dornbirn liegt an der Rheintalautobahn A14, die westlich der Stadt verläuft. Zwei Autobahnanschlüsse - Dornbirn Nord und Dornbirn Süd - bewerkstelligen die Anbindung der Stadt Dornbirn an die hochrangige Verkehrsachse. Ein dritter Anschluss im Süden der Stadt sowie eine direkte Verbindung der Anschlussstelle „Dornbirn Nord“ zum Schweizer Autobahnnetz sind in Planung. Im Stadtgebiet übernehmen die Hauptachsen L190, L200, L204 und die L3 die Verkehrsbündelung. Sämtliche große Betriebsgebiete liegen an diesen übergeordneten Verkehrsanbindungen.

Die Eisenbahntrasse verläuft durch das Stadtgebiet und tangiert großflächige Betriebsgebiete, die vor allem am südlichen, westlichen und nördlichen Stadtrand situiert sind. Zum Teil sind Gleisanschlüsse vorhanden bzw. für das neue Betriebsgebiet „Dornbirn Nord“ projektiert.  

Dornbirn weist eine hohe Standortgunst auf, welche auch im wirtschaftlichen Schwerpunkt Vorarlbergs zum Ausdruck kommt. Im Stadtgebiet sind ca. 1800 Unternehmen tätig.  

Zum Seitenanfang