Zum Haupt-Inhalt
Handyparken Park now
Handyparken Park now, © Stadtmarketing Dornbirn
Handyparken Park now
Handyparken Park now, © Stadtmarketing Dornbirn

Parken

Parken

Dornbirn, das Handelszentrum des Landes, hat derzeit mehr als 2.000 Parkplätze sowie 1.350 Tiefgaragenplätze in der Innenstadt anzubieten.

Parken in Dornbirn

Dornbirn ist die Einkaufstadt im Rheintal mit zahlreichen Angeboten sowohl in der Innenstadt als auch in der Peripherie. Der Wochenmarkt, jeweils am Mittwoch und Samstag, belebt das Stadtzentrum. Zahlreiche traditionelle und familiär geführte Fachgeschäfte locken Gäste aus der ganzen Bodenseeregion nach Dornbirn. Ergänzt werden diese Angebote durch eine ausgezeichnete Gastronomie. Neben der guten Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz - der Bahnhof erschließt die Innenstadt über einen kurzen Fußweg - sind auch eine ausreichende Anzahl an KFZ-Stellplätzen für eine lebendige Innenstadt wichtig. Rund 2000 Parkplätze befinden sich in und im direkten Umfeld des Stadtzentrums.

Die kundenfreundliche Parkplatzbewirtschaftung mit flexibel wählbaren Parkzeiten und den Gratis-Mobilitätsmünzen, die von den Innenstadtgeschäften kostenlos an ihre Kundinnen und Kunden abgegeben werden, machen das Stadtzentrum attraktiv. 

Besonders bequem ist die Bezahlung der bewirtschaftteten Parkplätze über die App Park Now, die nicht nur in Dornbirn und anderen Städten in Vorarlberg funktioniert; auch zahlreiche andere Städte in Österreich und in Deutschland sind in dieses Netzwerk eingebunden. Mithilfe der PARK NOW-App entfällt die umständliche Suche nach dem nächsten Parkscheinautomaten und die Suche nach dem passenden Kleingeld. Stattdessen wird der Parkvorgang ganz einfach per Klick auf der App gestartet und auch wieder beendet. Für die Nutzer bietet die App den Vorteil, dass sie die Parkzeit nicht mehr vorab einschätzen und ein eventuelles Überbezahlen für den Parkplatz in Kauf nehmen müssen, da bei den meisten Parkplätzen nur für die tatsächlich geparkte Zeit bezahlt wird.

Vorarlberg-Tarif einrichten:
Registrierung unter www.v-parking.at
Anschließend download der App „ParkNow“

  • Busse haben folgende Parkmöglichkeiten
    • Inatura - Jahngasse 9
    • Kulturhaus - Rathausplatz 1
    • Karrenseilbahn - Gütlestr. 6
    • Schwefel - Kreuzgasse/Stadtstr.
    • Gütle - Rolls-Royce Museum, Gütle 11a
    • Viehmarktplatz - Brückengasse 10
  • Kurzparkzonen

    Beachten Sie hier bitte die Angaben der Parkscheinautomaten und der Verkehrszeichen.  

  • Die Dauerparkkarte

    Die Dauerparkkarte berechtigt, mit dem eingetragenen Fahrzeug beziehungsweise mit jeweils einem der eingetragenen Fahrzeuge auf bestimmten gebührenpflichtigen Parkplätzen im Stadtgebiet von Dornbirn zu parken. Es können bis zu zwei Kennzeichen auf der Karte eingetragen werden.

  • Anwohnerkarten

    Anwohnerkarten berechtigen Inhaber von mehrspurigen Kraftfahrzeugen, die in einer Anwohnerzone wohnen, in der Anwohnerzone pauschal zu parken. Die Ausstellung einer Anwohnerkarte erfolgt über die Stadtpolizei Dornbirn während den allgemein gültigen Öffnungszeiten. 

  • Mobilitätsmünze

    Gratis Mobilitätsmünzen erhalten Sie bei einem Kauf ab € 25 in einem der vielen Geschäfte der Werbegemeinschaft INSIDE. Achten Sie auf die inside-Kennzeichnung am Eingang. Die Mobilitätsmünzen können als Zahlungsmittel verwendet werden:

    • zur Zahlung der Parkabgabe am Parkautomat (pro Münze 35 Minuten - Zone 1 oder 56 Minuten - Zone 2 und 4 oder 65 Minuten - Zone 3)
    • zur Zahlung von Kurzparkzeiten in fast allen Dornbirner Tiefgaragen (Ausnahme: Tiefgarage Ulmerpark) z.B. Stadtgarage im Wert von € 0,50
    • zur Zahlung von Einzelfahrscheinen am Fahrscheinautomat im Stadtbus (pro Münze 1 Einzelfahrschein im Wert von € 1,40 für Erwachsene bzw. für Kinder bis zum 15. Geburtstag im Wert von € 0,70)
  • Parkausweis für Menschen mit Behinderung nach § 29b StVO

    Das Parken für Inhaberinnen und Inhaber eines Parkausweises für Behinderte nach § 29b StVO ist kostenlos. Voraussetzung für die Erlangung eines derartigen Parkausweises ist ab 1. Jänner 2014 ein vom Bundessozialamt ausgestellter Behindertenpass gemäß §§ 40 ff des Bundesbehindertengesetzes (BBG) mit der Zusatzeintragung "Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel wegen dauerhafter Mobilitätseinschränkung aufgrund einer Behinderung". Der Ausweis ist im abgestellten Kraftfahrzeug hinter der Windschutzscheibe gut erkennbar anzubringen und beim Halten auf Verlangen vorzuzeigen.   

  • Parkgaragen in Dornbirn

    In Dornbirn können Sie Ihr Fahrzeug stadtnah in einer der acht öffentlichen Parkgaragen abstellen. Hier finden Sie insgesamt rund 1.350 Garagenplätze.

    • Stadtgarage
    • Hypogarage
    • Marktstraße
    • WIFI
    • Sparkasse
    • Martinspark
    • Ulmerpark
    • Sutterlüty
    • Stadtmarkt 
Zum Seitenanfang