Zum Haupt-Inhalt
Die Innenstadt verwandelte sich beim Stadtfest in ein Kinderparadies.
Die Innenstadt verwandelte sich beim Stadtfest in ein Kinderparadies., © Stadt Dornbirn
Die Innenstadt verwandelte sich beim Stadtfest in ein Kinderparadies.
Die Innenstadt verwandelte sich beim Stadtfest in ein Kinderparadies., © Stadt Dornbirn

Urbikuss: Dornbirn feierte mit viel Liebe und Musik

Urbikuss: Dornbirn feierte mit viel Liebe und Musik

Bereits zum fünften Mal fand das große Stadtfest "Urbikuss" in Dornbirn statt. Vom Frühstück in der Stadt bis zum krönenden Abschlusskonzert am Abend bot dieser Tag großartige Erlebnisse und besondere Angebote für Jung und Alt.

"Urbikuss" – das große Stadtfest

Am 30. August feierten tausende Besucherinnen und Besucher beim Stadtfest „Urbikuss“ in der Innenstadt unter strahlend blauem Himmel. Getreu des ergänzenden Begriffes "Kuss" waren überall glückliche Gesichter zu sehen, eine belebte Atmosphäre und positive Emotionen zu spüren - die Stadt lebte auf. Musik, Kultur, und Kulinarik verschiedenster Richtungen sorgten auch dieses Jahr wieder für einen unvergesslichen Tag. Die Dornbirner Einrichtungen und Geschäfte öffneten ihre Türen und luden den ganzen Tag über zum Mitmachen ein. Offiziell wurde das Stadtfest durch Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, Landeshauptmann Markus Wallner und Heinz Huber von der Mohrenbrauerei mit einem Fassanstich und Musik am Marktplatz eröffnet. Die Schulgasse und der Pfarrpark entfalteten sich untertags zum Kinderparadies. Am Abend boten der Bregenzerwälder Künstler Philipp Lingg und die Südtiroler Band "MAINFELT" musikalische Glanzleistungen. 

Mit vielfältigem Programm und Liebe durch den Tag

Schon fast zur Tradition geworden ist die große Frühstücksaktion am Urbikusstag. Auch heuer wurden 5000 frisch gebackene Salzstangen von den regionalen Bäckereien an verschiedenen Kreuzungen, am Bahnhof und in Bussen verteilt. Bei der Eröffnungszeremonie sorgten die Hatler Musig und Fleisch & Fleisch für musikalische Unterhaltung. Passend zum Stadtfest sang Gerald Fleisch über das Leben in Dornbirn. Kulinarisch verwöhnte tagsüber die "wirtschaft“ die vielen Besucherinnen und Besucher am Marktplatz und die Pfadfinder mit Kaffee und Kuchen im Pfarrpark. Platz für Verschnaufpausen zwischen Kulturprogramm, Shopping und Flanieren boten die neuen Urbibänke, zu erkennen am liebevoll gestalteten Herzausschnitt. Von A nach B führten nicht nur die Dornbirner Stadtbusse, sondern auch ein musikalischer Urbi-Shuttle sowie die besonders beliebte Kutschfahrt von der Schulgasse zur inatura. Ob für Musikfans, Shoppingqueens und -kings, kleine Gäste, Neugierige – für alle war bei diesem vielfältigen Programm das Richtige dabei.

Europapassage mit Verköstigung und Glücksrad

Das Lusthaus Dornbirn lud zum Probieren kulinarischer Besonderheiten ein und "Dolce Vita“ verwöhnte die Gäste mit süßen Versuchungen. Während beim Dornbirn-Glücksrad "Urbikuss-Säckle“ mit über 500 tollen Preisen verlost wurden, verteilte Schoeller rund 7000 Gratiseis vor dem Stadtmuseum. Für die musikalische Umrahmung am Nachmittag sorgten die junge Dornbirner Musikerin Maria Studer und die erste österreichische Schulsteelband "Feel Steel“.

Kinderprogramm

Ein Paradies für den Nachwuchs gab es in der Schulgasse und im Pfarrpark. Neben Spielestationen, Kinderschminken und Luftballons sorgte der ganz kleine Zirkus für Spiel und Spaß. Auch ein Seifenblasenkünstler und Clown Dido brachten Kinderaugen zum Strahlen.

Stadtgarten hosted by Spielboden

Der Spielboden Dornbirn verwandelte den Stadtgarten bei der inatura nachmittags in eine gemütliche Chill-Out Lounge. Zu musikalischer Unterhaltung und Live-Musik mit "La Risa“ gab es leckere Gaumenfreuden und erfrischende Drinks.

Großes Abschlusskonzert

Am Abend näherte sich das Programm mit einem fulminanten Abschlusskonzert seinem Höhepunkt. Den Start machte Philipp Lingg mit Liedern über das Leben in neuer Formation mit Geiger und Sänger Christoph Mateka sowie Schlagzeuger Martin Grabher. Im Anschluss waren mitreißende Rhythmen mit einer großen Portion Lebensfreude von der Südtiroler Band "MAINFELT“ zu hören - mit ihrem Folkrock trafen sie den Nerv der Zeit.

Das Organisationsteam freut sich, auch nächstes Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für das sechste "Urbikuss"-Stadtfest anbieten zu dürfen. Alle Infos finden Sie zeitgerecht auf unserer Webseite. 

Mit freundlicher Unterstützung der Hypo Vorarlberg, der Dornbirner Sparkasse, den Vorarlberger Nachrichten und der Mohrenbrauerei.

Zum Seitenanfang