Zum Haupt-Inhalt
Elektronische Zustellung Computer
Elektronische Zustellung Computer, © pexels
Elektronische Zustellung Computer
Elektronische Zustellung Computer, © pexels

Elektronische Zustellung

Elektronische Zustellung

Wollen Sie Ihren Papierverbrauch reduzieren und einen Beitrag für die Umwelt leisten? Mit der elektronischen Zustellung haben Sie die Möglichkeit dazu. Sie können Sendungen der Stadt Dornbirn oder anderer Behörden, wie etwa Rechnungen, Lastschriften und Bescheide, bequem auf einem Tablet, Smartphone oder am PC empfangen – jederzeit und überall.

Wie funktioniert die elektronische Zustellung?

Rechnungen werden von der Stadt Dornbirn elektronisch an einen Zustelldienst übergeben. Ist der Empfänger im sogenannten Teilnehmerverzeichnis (Verzeichnis über alle Teilnehmer der elektronischen Zustellung) registriert, wird dieser per E-Mail informiert, dass eine Sendung zur Abholung bereitliegt. Ladet der Empfänger die elektronische Zustellung nicht binnen 14 Tagen vom Zustellserver herunter oder ist er für die elektronische Zustellung erst gar nicht registriert, wird die Sendung gedruckt und auf dem Postweg zugestellt.

Die Registrierung für die digitale Zustellung kann, abhängig von mehreren Faktoren, auf verschiedenen Plattformen durchgeführt werden:

Elektronische Zustellung für Bürger und Bürgerinnen:

Falls Sie nur die Sendungen der Stadt Dornbirn digital zugestellt bekommen wollen, registrieren Sie sich bitte beim sogenannten Briefbutler. Voraussetzung für diese Registrierung ist lediglich eine E-Mail-Adresse.

Wollen Sie alle Sendungen aller österreichischen Behörden digital zugestellt bekommen, gehen Sie folgendermaßen vor: Melden Sie sich zunächst im allgemeinen Bereich von oesterreich.gv.at bzw. der App "Digitales Amt" mittels Handy-Signatur an. Im Anschluss ist die Registrierung für das Teilnehmerverzeichnis der elektronischen Zustellung über "MeinPostkorb" möglich, indem die eigene E-Mail-Adresse hinterlegt und verifiziert wird. An diese E-Mail-Adresse werden Verständigungen über den Eingang neuer Nachrichten in "Mein Postkorb" geschickt. Vom Postkorb können die Sendungen dann heruntergeladen werden.

Elektronische Zustellung für Unternehmen:

Seit 1. Jänner 2020 sind Unternehmen verpflichtet, für Behörden im Weg der elektronischen Zustellung erreichbar zu sein. Gleichzeitig gilt für Behörden, dass sie elektronische Sendungen ermöglichen müssen („Recht auf elektronischen Verkehr“).

Aktuelle Informationen über die Registrierung und rechtliche Grundlagen erhalten Sie auf dem Unternehmensservice Portal.

Einen Leitfaden und eine Schritt-für-Schritt Anleitung bietet Ihnen die Wirtschaftskammer.

Weiterführende Links:

https://www.bmdw.gv.at/Services/ElektronischeZustellung

Achtung: Wir sind derzeit mit der Umstellung der verschiedensten Geschäftsbereiche beschäftigt. Es ist bis auf weiteres also durchaus möglich, dass trotz Registrierung für die duale Zustellung, Sendungen nach wie vor per Post zugestellt werden.

Zum Seitenanfang