Vergnügungssteuer

Abgabepflichtig sind Spielapparate, die im Sinne des Spielapparategesetzes bewilligungspflichtig sind, der Volksbelustigung dienende Anlagen (Karussells, Riesenräder...), Tanzveranstaltungen ohne lebende Musik sowie Varietè und Stripteasevorführungen. Weiters unterliegen der Steuer das Aufstellen oder der Betrieb von Wettterminals im Sinne des Wettengesetzes. Steuerpflichtig ist der Veranstalter.

Die Vergnügungssteuer beträgt 10 v.H. des Eintrittsgeldes der steuerpflichtigen Veranstaltung und 15 v.H. des Eintrittsgeldes (Benützungsentgeltes) für Spielapparate. Die Steuer beträgt € 700,00 pro Wettterminal und Kalendermonat, in dem das Wettterminal, wenn auch nur zeitweise, aufgestellt oder betrieben wird.

Die Steuer ist nach dem Eintrittsgeld zu berechnen. Binnen drei Tagen nach Durchführung der Veranstaltungen hat der Veranstalter dem Amt der Stadt Dornbirn eine Vergnügungssteuererklärung einzureichen. Bei mehreren regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen hat der Veranstalter eine Abgabenerklärung zu erstellen und diese innerhalb eines Monats und 15 Tagen nach Ablauf des betreffenden Kalendermonats beim Amt der Stadt Dornbirn einzureichen. Gleichzeitig ist die Abgabe zu entrichten. Die Abgabe für das Aufstellen oder den Betrieb von Wettterminals ist für jeden Kalendermonat bis zum 15. des Folgemonats an die Gemeinde zu entrichten.  

Hier finden Sie den Link zum Gemeindevergnügungssteuergesetz, zur Vergnügungssteuer-Verordnung sowie zum Wettengesetz.

Lenz Johannes
Amt der Stadt Dornbirn
Buchhaltung und Abgaben
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 7300
Fax: +43 5572 306 7028
E-Mail: buchhaltung(at)dornbirn.at 7300.000

Meyer Claudia
Amt der Stadt Dornbirn
Buchhaltung und Abgaben
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 7306
Fax: +43 5572 306 7028
E-Mail: buchhaltung(at)dornbirn.at 7300.006