Umleitung Müllerstraße - Achtung

30.10.2018: Da die Straße Steinebach derzeit aufgrund der Baumaßnahmen für das Hochwasser-Schutzprojekt Steinebach gesperrt ist, erfolgt die Umleitung für die Bewohnerinnen und Bewohner der Parzelle Kehlegg sowie der Anrainer rund um das Betriebsareal Steinebach über die Müllerstraße. Die Stadt Dornbirn ersucht die Verkehrsteilnehmer hier um besondere Vorsicht.

Auf der Müllerstraße wurde ein Halte- und Parkverbot erlassen. Es finden durch die Mitarbeiter der Stadtpolizei auch laufend Geschwindigkeitsmessungen statt. Vor wenigen Wochen wurde die Straße Steinebach, zwischen den Kreuzungen Zanzenberg/Klotzacker und Müllerstraße für den gesamten Verkehr (Fußgänger u. Fahrzeuglenker) auf Grund der Bauarbeiten am Entlastungsstollen beziehungsweise für das Hochwasser-Überlaufbauwerk gesperrt. Die Verkehrsumleitung wurde an mehreren Stellen beschildert.

Die Müllerstraße, die an manchen Stellen sehr eng ist und auch keinen eigenen Gehsteig aufweist, trägt während der Bauphase die gesamte Verkehrslast zum F.M.Hämmerle Areal als Firmensitz vieler Unternehmen, sowie zu den Wohngebieten Böngern und Kehlegg. Zur Verbesserung des Verkehrsflusses wurde auf der Müllerstraße ein beidseitiges Halte- u. Parkverbot erlassen. Die Gewichtsbeschränkung wurde aufgehoben. In den vergangenen Tagen kam es immer wieder zu Beschwerden von Anrainern über zu schnelles Fahren, vor allem am frühen Morgen, sowie mangelnde Rücksichtnahme gegenüber Fußgängern.

Auf der Müllerstraße abgestellte Fahrzeuge haben den Stadtbusverkehr behindert und damit auch zu Verspätungen im Linienverkehr geführt. Die Stadtpolizei ist laufend vor Ort, um Geschwindigkeitsmessungen durchzuführen und auch das Halte- und Parkverbot zu kontrollieren. Während der für den Hochwasserschutz wichtigen Baumaßnahmen werden alle Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich um Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme ersucht.