Umfrage zum Skateplatz läuft auf Hochtouren

04.04.2018: Seit mehreren Jahren wird in der Stadt Dornbirn die Verbesserung für Skateboard-Fahrerinnen und Fahrer diskutiert. Derzeit ist die Errichtung einer Anlage mit einer Fläche von über 500 Quadratmetern voraussichtlich auf dem Gelände des Parkplatzes am Bahnhof geplant. Ein zentraler Standort, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln und seiner Nähe zu anderen Jugendeinrichtungen punktet. Um den Anforderungen des Skatesportes im Anfänger- und Fortgeschrittenenbereich gerecht zu werden, startete die Stadt Dornbirn in einer gemeinsamen Aktion mit den Jugendvereinen aha, jugendornbirn und der offenen Jugendarbeit ein Beteiligungsprojekt mit konkreten Fragen, die von den interessierten Jugendlichen über ein Portal oder mobil über SMS und WhatsApp beantwortet werden können. Aktuell sind 157 Inputs eingegangen und über 300 User haben sich registriert. Noch bis 8. April können sich die Skaterinnen und Skater aktiv einbringen.

Jede und jeder kann sich aktiv zum neuen Skateplatz einbringen.

Worauf muss bei der Gestaltung besonders geachtet werden? Wie muss der Platz gestaltet sein, damit man sich dort gerne aufhält? Was braucht es zusätzlich zum Skateplatz (beispielsweise Beschattung, WC, Sitzgelegenheiten)? Was soll unbedingt Berücksichtigung finden? Exakt diese vier Fragen zum neuen Skateplatz werden seit 22. März von der Bevölkerung beantwortet. "Ideal wäre ein Skateplaza aus Beton, bei dem die Obstacles auf alle erdenklichen Weisen genutzt werden können. Diese sollten außerdem gut voneinander abgegrenzt werden, damit sich die Skaterinnen und Skater nicht allzu stark gegenseitig behindern“, „Der Platz sollte hell gestaltet sein (gute Beleuchtung auch am Abend) und freundlich aussehen. Weiterhin sollten ausreichend Sitzmöglichkeiten vorhanden sein“, sind nur einige Rückmeldungen aus der großen Umfrage. Noch bis 8. April ist die Teilnahme möglich. „In Dornbirn gibt es viele aktive Skater. Mit der Errichtung des Skateplatzes verbessern wir das Angebot im Jugend- und auch Sportbereich. Ein gewarteter und den Standards entsprechender Platz ist wichtig und notwendig. Ich freue mich auf zahlreiche Inputs aus der Umfrage“, meint Jugendstadtrat Guntram Mäser.

Teilnahme Beteiligungsprojekt Skateplatz
Online:
vorarlberg.mitdenken.online/skaten_dornbirn
SMS: T +43 676 800 555 170 WhatsApp: T +43 676 800 555 170

Der Standort am Bahnhof zeichnet sich durch die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit, insbesondere mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus. In unmittelbarer Nähe befinden sich zudem weitere Einrichtungen für Jugendliche, wie das VISMUT in der Schlachthausstraße oder das aha beim Bahnhof. Zukünftig soll die Betreuung bzw. Begleitung des Platzes und der Skaterinnen und Skater durch die Mobile Jugendarbeit des Vereines “OffeneJugendarbeit Dornbirn” erfolgen.

Weitere Infos: Jugendabteilung der Stadt Dornbirn, elmar.luger@dornbirn.at, T+43 5572 306 4400, www.dornbirn.at