Seniorenzeitung Stubat - Frauenbiografien als Schwerpunktthema

31.12.2018: Den Frauen in der Geschichte der Stadt Dornbirn ist die aktuelle Ausgabe der Dornbirner Seniorenzeitung Stubat gewidmet. Das viermal jährlich an mehr als 4000 Abonnentinnen und Abonnenten versendete Magazin bietet neben allgemeinen Informationen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger auch immer ein besonderes Schwerpunktthema.

Biografien von Frauen, welche die Stadt mit ihrem Schaffen oder ihrer besonderen Persönlichkeit geprägt haben, sind in der Geschichtsforschung nach wie vor zu wenig aufgearbeitet. Mit dieser Ausgabe möchte die Stadt junge Historikerinnen und Historikern auf dieses Forschungsfeld aufmerksam machen. Dass die Dornbirner Frauen einen wesentlichen Anteil der Entwicklung der Stadt haben, ist unbestritten und anhand der aktuellen Ausgabe auch klar erkennbar. Die Dornbirner Seniorenzeitung ist ein Service der Stadt Dornbirn und kann kostenlos im Rathaus bestellt werden. Mehr als 4000 Abonnenten erhalten die „Stubat“ zugesandt. Dabei ist die Seniorenzeitschrift auch für manche Dornbirnerinnen und Dornbirner, die ausgewandert sind, ein beliebtes Fenster in ihre alte Heimat – bis nach Südafrika, Australien oder Kanada werden einzelne Exemplare verschickt. Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann: „Viermal im Jahr erstellt das Redaktionsteam unentgeltlich eine Zeitschrift mit rund 32 Seiten und vor allem interessanten Texten und Berichten. Was mich besonders freut ist, dass sich die aktuelle Ausgabe den Frauen unserer Stadt widmet.“Die Stubat gibt es auch online hier.

Die „Stubat“ ist ein besonderes Service der Stadt Dornbirn für ihre Senioren und kann bereits auf eine mehr als 24-jährige Geschichte verweisen. Gegründet wurde die Seniorenzeitschrift mit dem Ziel, die Senioren sowohl über aktuelle Fragen zu informieren, als auch historische Themen aufzubereiten. Die „Stubat“ ist das Seniorenmagazin der Stadt Dornbirn und erscheint viermal jährlich im Abonnement. Das Abonnement ist grundsätzlich kostenlos. Die Leserinnen und Leser werden einmal im Jahr um einen freiwilligen Beitrag in der Höhe von € 15,-- gebeten. Ein großer Teil der Abonnentinnen und Abonnenten beteiligt sich mit diesem finanziellen Beitrag, sodass die Kosten nahezu abgedeckt werden können. Die „Stubat“ ist auch für viele „Auslands-Dornbirner“ eine emotionale Brücke in ihre alte Heimatgemeinde.

Seniorenstadträtin Marie-Louise Hinterauer: „Die „Stubat“ ist für die Dornbirner Senioren ein Fenster in die Vergangenheit, vermittelt aber auch Informationen über das Seniorenprogramm der Stadt und aktuelle Fragen.“ In der Stubat findet die Leserschaft neben Texten zu historischen Begebenheiten auch aktuelle Tipps und Programme für Senioren. Jede Ausgabe hat ein besonderes Thema zum Inhalt. Das „für und von Senioren“ gestaltete Magazin wird von einer ehrenamtlich tätigen Redaktion gestaltet. Darüber hinaus schreiben bekannte und berufene Dornbirnerinnen und Dornbirner in der „Stubat“. Wer an einem kostenlosen Abonnement interessiert ist, kann sich bei der Stadt Dornbirn melden.