Neujahrsempfang für Vereine

11.01.2019: Rund 600 Vereine gibt es in Dornbirn: im Bereich Soziales und Senioren, in der Kultur, im Sport, Bildung, Senioren, Jugend und vielen anderen Bereichen engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich und machen Dornbirn noch lebenswerter. „Gerne mehr tun“ ist das Motto, unter dem das Ehrenamt in Dornbirn steht.

Als Anerkennung für diese wertvolle Arbeit hat Bürgermeistern Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann die Dornbirner Vereine am vergangenen Donnerstag zum ersten Mal zu einem ganz speziellen Neujahrsempfang eingeladen. „Das Engagement unserer Vereinsfunktionäre ist unverzichtbar und ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität in unserer Stadt. Sie fördern das Zusammenleben und damit auch das Sozialkapital, was mir persönlich sehr wichtig ist,“ beschreibt Bürgermeisterin Andrea Kaufmann die Bedeutung der Vereinsarbeit. Die Veranstaltung im Kulturhaus war sehr gut besucht und wurde von den Vereinsfunktionären auch dazu genutzt, sich mit anderen Einrichtungen zu vernetzen.

In Vereinen finden sich Menschen zusammen, die gemeinsame Interessen und Hobbies haben. Dabei schaffen sie nicht nur eine gemeinsame Infrastruktur, sie tauschen sich auch regelmäßig aus und engagieren sich in der Jugendarbeit. Für die Gesellschaft sind Vereine wichtig, weil sie eine weitere Ebene des Zusammenlebens bieten, die sich zudem selbst organisiert. Auch für die Bevölkerung ist dieses Engagement positiv. Die zahlreichen Vereine sorgen dafür, dass Dornbirn noch lebenswerter wird: durch Konzerte, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Bildungs- und Jugendangebote oder soziale Angebote und Treffpunkte. Die Vereine werden nicht zuletzt deshalb von der Stadt unterstützt. „Wer in einem Verein tätig ist ‚tut gerne mehr‘ als notwendig wäre und ist deshalb auch eine Bereicherung für das Zusammenleben. Dieses ehrenamtliche Engagement vor den Vorhang zu holen und anzuerkennen, ist wichtig,“ ergänzt Sozialstadträtin Marie-Louise Hinterauer.

Rund 250 Mitglieder und Funktionäre der Dornbirner Vereine folgten der Einladung von Bürgermeisterin Andrea Kaufmann zum ersten Neujahrsempfang für Vereine im Kulturhaus. Die musikalische Umrahmung erfolgte durch verschiedene Ensembles der Musikschule. Beispielhaft für die vielen Sparten der Vereinsarbeit konnten sich einzelne Vereine vor dem Publikum präsentieren. Beim anschließenden Empfang im Foyer des Kulturhauses wurde die Möglichkeit der Vernetzung der Vereine intensiv mit Gesprächen genutzt. Der Erfolg der Veranstaltung zeigt, dass solche Plattformen wichtig sind. Nach dieser Premiere wird der Neujahrsempfang für Vereine deshalb auch im kommenden Jahr wieder stattfinden.