Erfolg Projektwerkstatt: Offener Kühlschrank startet

27.09.2018: Am 3. Oktober wird in der Stadtbücherei Dornbirn der „offene Kühlschrank“ feierlich eröffnet.

Der offene Kühlschrank wird am 3. Oktober in der Stadtbücherei enthüllt

Initiatorin des Projektes Ingrid Benedikt

Das Projekt wurde Anfang des Jahres in der Projektwerkstatt, einem Bürgerbeteiligungsformat der Stadt Dornbirn, von Umweltpionierin Ingrid Benedikt vorgestellt. Mit viel Einsatz, tatkräftigen Unterstützern und dem Dreh- und Angelpunkt Stadtbücherei Dornbirn wurde aus der Idee nun Wirklichkeit. „In der Projektwerkstatt geht es vor allem um aktives Bürgerengagement“, so Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann „und ich freue mich, dass dieses Projekt daraus nun so umgesetzt werden konnte.“



Wer immer zu viel kocht, kennt das Problem: man isst alles dreimal und am Ende muss doch etwas weggeworfen werden. Auf der anderen Seite kommt es häufig vor, dass andere für eine Person alleine gar nicht kochen wollen oder einfach keine Zeit mehr dazu haben. Warum diese beiden Personengruppen nicht zusammenbringen, einen Kühlschrank in ihrer Mitte, der von jeder und jedem befüllt und geleert werden darf. Die Idee ist so einfach wie genial, freut sich Umweltstadträtin Dr. Juliane Alton: „Keine wertvollen Lebensmittel werden mehr verschwendet, den Kochenden ist geholfen, den nicht Kochenden auch. Eine klassische Win-Win-Situation.“ Das dachte sich auch die Dornbirnerin Ingrid Benedikt, als sie die Idee von einigen Jahren in der Schweiz kennenlernte. „Das wird doch hier auch herzubringen sein“, fasste die engagierte Umweltpionierin ihren Vorsatz. Und brachte die Idee in die Projektwerkstatt. Bereits am ersten Abend waren etliche Unterstützerinnen und Unterstützer da. Nach und nach nahm das Projekt konkrete Formen an. „Es hat immer größere Kreise gezogen und plötzlich haben sich mehr und mehr wildfremde Leute gemeldet, die bereit waren mitzuarbeiten.“ Der offene Kühlschrank war Realität. Und wird nun am 3. Oktober in der Stadtbücherei feierlich ausgepackt und zum ersten Mal befüllt. Die Stadtbücherei ist für die Initiatorin der perfekte Standort: „Hier kommen einfach alle zusammen, Jung und Alt, berufstätig, in Pension oder daheim, verschiedene Nationalitäten – die Stadtbücherei ist für alle erreichbar und offen – genau das braucht unser Kühlschrank“. Ehrenamtliche kümmern sich mehrmals in der Woche um den Kühlschrank und kontrollieren, ob alles klappt. Alle Dornbirnerinnen und Dornbirner sind herzlich eingeladen, die Eröffnung des Kühlschranks mitzufeiern und ihn dann vor allem regelmäßig auch zu nutzen.



Projektwerkstatt als Vorreiter
Seit 2017 gibt es in Dornbirn das Format der Projektwerkstatt, ein Anliegen von Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann: „Bürgerbeteiligung ist mir wichtig, denn nur, wenn Bevölkerung, Verwaltung und Politik Hand in Hand arbeiten, kann sich unsere Stadt weiterhin so hervorragend entwickeln.“ Dass der offene Kühlschrank nun so da steht wäre ohne die Projektwerkstatt gar nicht möglich gewesen, ist Ingrid Benedikt überzeugt: „Hier habe ich sofort das Gefühl bekommen, ich muss es nicht alleine auf die Füße stellen, da sind viele die mitdenken – es entsteht eine großartige Dynamik und nur so ist ein Projekt auch wirklich möglich.“ Unterstützt wird die Initiative unter anderem von der Stadtbücherei, der inatura, dem Umweltverband und dem Naturschutzbund.

Die Projektwerkstatt war der Anfang, der offene Kühlschrank ein Ergebnis, aber sicherlich nicht das letzte. Auch die Stadtbücherei Dornbirn möchte dem Thema Lebensmittelverschwendung weiterhin den Kampf ansagen. So wird das Thema in weiteren Veranstaltungen immer wieder Platz finden. Für Samstag, 6. Oktober 2018 ist ab 10:15 Uhr bereits eine eigene Lesezeit für Familien unter dem Titel „Susi Schimmel“ geplant. Die nächste Projektwerkstatt findet am 14. November statt.



Offener Kühlschrank
Mittwoch, 3. Oktober 2018

10:30 Uhr Pressegespräch
17:30 Uhr Offizielle Eröffnung mit Entpacken und Befüllen des Kühlschranks
Im Anschluss daran gibt es ein kleines Buffet passend zum Thema. Wir bekommen die Brötchen vom Vortag von der Ausstellung in der inatura und belegen diese frisch.



Susi Schimmel - Familienlesezeit für Kinder ab 3 Jahren
Samstag, 6. Oktober 2018
10:15 Uhr in der Stadtbücherei Dornbirn
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich