Dornbirner Salongespräch mit Murat Üstün „Ein Weltbürger zu Hause in Vorarlberg“

05.06.2019: Am 5. Juni lädt die Stadt Dornbirn zum Salongespräch mit dem bekannten und erfolgreichen Musiker, Dirigenten und Komponisten Murat Üstün. Er wurde 1959 in der Türkei geboren und begann bereits im Alter von zehn Jahren sein Studium am staatlichen Konservatorium in Izmir im Hauptfach Waldhorn und Nebenfach Klavier. Später setzte er sein Studium in Köln an der Hochschule für Musik fort und machte erste Erfahrungen im Opernorchester. Der Beginn einer großen Karriere, die ihn um die halbe Welt führte. Seit 1990 ist er in Vorarlberg und unterrichtet in der Musikschule Dornbirn, übernahm für fünf Jahre die Funktion des Kapellmeisters bei der Hatler Musig und ist seit 2010 Dirigent des Stadtorchesters Feldkirch. Sein Blick auf die Lebenswelt Vorarlberg und seine Verbundenheit zur Heimat sind Thema des Gesprächs. Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann: „Mit den Salongesprächen bieten wir einen modernen und ansprechenden Rahmen für Konversationen und die Möglichkeit, besondere Persönlichkeiten näher kennenzulernen. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.“ Beginn ist um 18:00 Uhr und der Eintritt ist frei.

Gemeinsam mit Mag. Roland Jörg (Leiter der Kulturabteilung) und Mag. Werner Matt (Stadtarchivar) gibt Murat Üstün Einblicke in sein Leben und Tun. Der mit zahlreichen Auszeichnungen bedachte Musiker ist auch als Komponist international erfolgreich. Seine Verbundenheit zur Heimat seiner Kindheit und Jugend zeigte er mit der Herausgabe des Notenheftes „Türkische Lieder“. Vor dem Horizont eines weitgereisten Weltbürgers interessiert sein Blick auf seine Vorarlberger Lebenswelt, auf die Chancen, die sich eröffnet haben, aber auch seine Sehnsüchte, Träume und vielleicht Enttäuschungen.

Eine Reise voller Überraschungen
Nach dem Studium in Köln begann seine Reise als Kapellmeister, Arrangeur und Komponist beim Zirkus Hagenbeck, wo er auch seine aus Vorarlberg stammende Frau kennenlernte. Sesshaft wurde er in Vorarlberg im Jahr 1990. Seither unterrichtet er an der Musikschule Dornbirn und übernahm auch die Hatler Musig für fünf Jahre als Kapellmeister. Seit 2010 ist er Dirigent des Stadtorchesters Feldkirch.

Nach einer Pause von neun Jahren wurden die „Dornbirner Salongespräche“ vergangenes Jahr zurück ins Leben gerufen. Getreu dem Begriff „Salon“ wird es gemütlich, aber keine Stammtischplauderei. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, einem Dialog mit interessanten Persönlichkeiten beizuwohnen und auch selbst aktiv teilzunehmen.

Salongespräch im FLATZ – Murat Üstün
FLATZ Museum, Marktstraße 33, Dornbirn
Mittwoch, 5. Juni 2019, 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen unter www.flatzmuseum.at