Demokratie im Café erleben

01.02.2018: Sich mit politischen Prozessen auseinander zu setzen, dass ist die Idee der Veranstaltungs-reihe „Demokratie-Repaircafé“ in Dornbirn. Sie möchte Mut machen und die Menschen ermächtigen, erste Schritte zu setzen. Auftakt zu den drei Veranstaltungen ist am 1. Februar in der Stadtbücherei. Beginn ist um 19:00 Uhr und der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter stadtbuecherei@dornbirn.at wird gebeten.

Bild: Fotolia

Das Demokratie-Repaircafé ist ein kurzweiliges Format für selbstbestimmte politische Bildung, das interaktiv und im Austausch Wissen vermittelt. Die Interessensgemeinschaft IG-Demokratie initiierte die ersten „Do-It-Yourself-Demokratie-Repaircafés“ 2015 in Ostösterreich und jetzt setzt sich die Bewegung Richtung Westen erfolgreich fort. Am ersten Abend, am 1. Februar, werden verschiedene Kommunikations-, Entscheidungs- und Moderationsmethoden vorgestellt. Um damit Fragen zum gegenwärtigen politischen Geschehen und der eigenen Rolle darin aufzuwerfen. Ebenso werden praktisch erprobte nationale und internationale Beteiligungsprozesse vorgestellt. Die lockere Atmosphäre mit den geladenen Impulsgebern steht im Vordergrund. Das sind am 1. Februar in der Stadtbücherei Stefan Schartlmüller (IG Demokratie), Lisa Präg (wirwerk.jetzt) und Elisabeth Fasching. Wer dabei sein möchte kann sich unter stadtbuecherei@dornbirn.at anmelden.

Weitere Termine:
Trio Wandelspiel: Die demokratische Moderne
Dienstag, 3. April 2018, 19:00 Uhr
Wo: Stadtbücherei Dornbirn

Anton Pelinka: Mehr Europa – Was sonst?
Mittwoch, 9. Mai 2018 (Europatag), 19:00 Uhr
Wo: Stadtbücherei Dornbirn

Weitere Informationen:
Stadtbücherei Dornbirn
Schulgasse 44
6850 Dornbirn Anmeldung unter T +43 5572 55786, E stadtbuecherei@dornbirn.at
Details zur Veranstaltung: www.stadtbuecherei.dornbirn.at