Dornbirner Stadtfest „Urbikuss“ geht in die zweite Runde

Es ist ein Fest für alle in Dornbirn, der zweite Urbikuss am Freitag, 2. September 2016. Vom Frühstück in der Stadt bis zum großen Abschlusskonzert am Abend bietet dieser Tag großartige Erlebnisse, Aktionen und ganz besondere Angebote. Dazu gehören unter anderem die Freifahrt mit dem Stadtbus oder der Gratiseintritt in alle städtischen Einrichtungen. Aber auch Gastronomie und Geschäfte in der Innenstadt bieten mit dem Late-Night-Shopping ein einzigartiges Einkaufsflair. Straßenkünstler, Kinderprogramm und viel gute Laune versprechen einen unvergesslichen Tag für die ganze Stadt.

Bereits um 7:00 Uhr früh verteilen Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, der Stadtrat und Mitarbeiter des Rathauses frische Salzstangen. „Schon beim ersten Urbikuss war die Stimmung in der Stadt grandios, wir wollen auch heuer allen Dornbirnerinnen und Dornbirnern die Möglichkeit geben, ihre Stadt auf besondere Weise neu kennenzulernen“, freut sich Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann auf das bunte Stadtfest.

Was heißt denn „Urbikuss?“
Der Name dieser Veranstaltung leitet sich vom lateinischen „urbicus“ ab, das bedeutet „zur Stadt gehörig.“ Eine Stadt ist die Summe ihrer Bürgerinnen und Bürger, Gäste aus der Region, Gewerbetreibende, Künstler und Verwaltung. Am 2. September sollen alle Dornbirnerinnen und Dornbirner ihre Stadt mit einem Fest voller positiver Emotionen erleben können – der „Kuss“, der den Begriff „urbicus“ ergänzt, soll dies unterstreichen. Beim „Urbikuss“ werden alle Besucherinnen und Besucher der Stadt zu „Urbiküssen.“

Folgende Betriebe stehen Ihnen offen: inatura – vai - das stadtbad - FLATZ Museum – Stadtbücherei – Stadtarchiv - Stadtmuseum

Frühstück, Freifahrt und Kinderprogramm
Schon um 7:00 Uhr früh werden leckere Salzstangen verteilt, die von Dornbirner Bäckereien vorbereitet werden. Das kleine Geschenk ist die perfekte Einstimmung auf den Tag. Der Stadtbus chauffiert Urbikuss-Fahrgäste gratis durch die Stadt. Die städtischen Kultur- und Freizeiteinrichtungen rund um die Innenstadt bieten bei gratis Eintritt spezielle Programme an. So gibt es Schnuppertauchen oder „Mehrjungfrauenschwimmen“ im stadtbad Dornbirn oder die beliebte Biberausstellung in der inatura. Der Verein „Familienfreundliches Dornbirn“ bietet außerdem an mehreren Plätzen ein buntes Kinderprogramm an. Und zwischen den vielen spannenden Schauplätzen fährt ein kleines „Urbikuss-Zügle“. Mit einer Lok und zwei Waggons im Stil eines alten Zirkus- oder Jahrmarktfahrgeschäftes werden die Fahrgäste gemütlich durch die Stadt chauffiert. Das nostalgische Zügle fährt von inatura über Marktplatz bis Klostergasse viele wichtige Stationen des Stadtfestes an und an den Haltestellen warten viele kleine und größere Überraschungen auf die Besucher und Fahrgäste.

Kunst und Künstler
Am Nachmittag bespielen Straßenkünstler die Stadt zwischen dem Bahnhof und dem Marktplatz bis hin zum Stadtgarten und der inatura. Im Stadtmuseum beschäftigt sich eine Sonderausstellung „Flicken, Stopfen, Repassieren“ mit der neu erwachten Do-it-yourself Kultur. Dazu gibt es im Stadtmuseum auch einen eigenen Workshop. Das Stadtarchiv zeigt die bereits bei der Eröffnung der Sägerbrücke gern besuchte Brückenausstellung – bei Schönwetter outdoor. Auch eine klassische Stadtführung mit Museumsleiter Hanno Platzgummer steht am Programm. Im Flatz Museum wird erstmal eine neue Werkserie von Boris Mikhailov gezeigt. Die Stadtbücherei bietet das Lesesofa für Familien, eine E-Book-Sprechstunde und ein deutsch-französisches Lesenabenteuer zu Ehren der Städtepartnerschaft mit Sélestat im Elsass. Im Vorarlberger Architektur Institut vai steht im Themenschwerpunkt „Architektinnen“ das Wirken und die Arbeit von Frauen in Vorarlberg im Vordergrund. Natürlich ist auch hier der Eintritt frei.

Gewinnspiel, Schmankerl und „Late night Shopping“
Zwischen Museumsbesuch und Einkaufstour gibt es auch beim Urbikuss zahlreiche Gelegenheiten für einen kulinarischen Einkehrschwung. Im Stadtgarten bei der inatura gibt es eine poolbar-Lounge mit DJ, Lichtdesign und Street Food Angebot. Auch die Geschäfte der Dornbirner Innenstadt bieten besondere Angebote und speziellen Fachberatungen bei verlängerten Öffnungszeiten bis 21:00 Uhr. Mit fast 45.000 m2 Verkaufsfläche und einem ausgezeichneten Branchenmix hat die Dornbirner Innenstadt für jeden etwas. Bereits eine Woche vor dem großen Fest wird der Sammelpass mit dem Programm und einem Gewinnspiel von den Geschäften ausgegeben. Der Pass liegt auch dem Gemeindeblatt bei. Als Hauptgewinn winken ein 500,-- Euro Gutschein von inside Dornbirn sowie weitere Preise. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Sammeln von fünf Stempeln eines Dornbirner Geschäfts, Cafés oder Restaurants, Museums oder einer Freizeit-einrichtung in der Woche vor dem „Urbikuss“ und die Abgabe des Sammelpasses am Tag des Urbikuss beim Infostand am Marktplatz. Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann zieht als Glücksfee ab 21:00 Uhr den Hauptpreis, einen 500,- Euro Einkaufsgutschein von inside Dornbirn.

„Fuzzman & the singin‘ Rebels“ ab 21:15 Uhr auf dem Marktplatz
Nach der Verlosung des Einkaufsgutscheins gehört die Bühne vier nicht mehr ganz jungen Kärntner Herren, die alles andere als Kärntner Chorgesang betreiben. Bekannt als Bassist und Sänger der Rockband „Naked Lunch“ geht Herwig Zamernik alias Fuzzman mit seinen Bandkollegen inzwischen über alle musikalischen Genregrenzen hinaus. Die vier Musiker spielen so etwas wie „Anarchisten-Schlager“ oder „geschmackvollen Pop mit Inhalt“, wie es durch die Bank begeisterte Kritiker nennen. Mit viel Humor, ein bisschen Rebellion und einem untrüglichen Gespür für Musik, Rhythmus und Melodie verpassen „Fuzzman & the singin‘ Rebels“ garantiert jedem Urbikuss Besucher einen fröhlichen Ohrwurm.

Urbikuss in der Dornbirner Innenstadt: Freitag, 2. September Von 7:00 Uhr früh bis spät in die Nacht