Neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Werkhofs

Der Werkhof der Stadt Dornbirn ist das nächste Gebäude der Stadt, das seinen Strombedarf  teilweise aus Sonnenenergie selbst produzieren kann. Die Anlage, die aus der Sonnenstrahlung direkt elektrische Energie erzeugt, wurde im Herbst auf dem Dach der Halle montiert. Dornbirn setzt damit einen weiteren Schritt, zukünftig verstärkt erneuerbare Energie einzusetzen.

„Sonnenkraftwerke“ befinden sich auch auf anderen städtischen Gebäuden wie dem Kulturhaus, der Mittelschule Bergmannstraße, bei der ARA, auf dem Karren, dem Sonderpädagogischen Zentrum oder der Mittelschule Hatlerdorf.

Die Stromerzeugung der Anlage auf dem Werkhof würde den Jahresbedarf von rund 10 Haushalten abdecken. Öffentliche Gebäude eignen sich besonders gut für den Einsatz von Solaranlagen. Alleine schon aufgrund der Größe der Bauten und Dächer können hier auch größere und damit wirtschaftlichere Anlagen aufgebaut werden. Die Stadt hat im vergangenen Jahr eine Studie zu den möglichen Potentialen erstellt und wird die darin ausgewiesenen Dachflächen in den kommenden Jahren schrittweise nutzen.

Für die Anlage beim Werkhof, die insgesamt jährlich rund 43.000 Kilowattstunden Strom erzeugen wird, konnte für die Finanzierung auf den „Ökostromfonds“ der Stadt zurück gegriffen werden. Diese Geldmittel werden von der Stadt regelmäßig angespart, um solche Projekte realisieren zu können.  

Insgesamt werden mit den vorhandenen sowie den geplanten Solaranlagen der Stadt Dornbirn rund 264.305 Kilowattstunden Strom erzeugt.  

Die Sonnenkraftwerke der Stadt Dornbirn

  • Karren (Erweiterung heuer geplant)
  • Kulturhaus
  • Mittelschule Hatlerdorf
  • Mittelschule Bergmannstraße
  • ARA (Kläranlage)
  • SPZ (Sonderpädagogisches Zentrum)
  • Feuerwehr
  • Mittelschule Hatlerdorf
  • Kindergarten Hatlerdorf
  • Werkhof
  • Volksschule Edlach (geplant)
  • Rathaus (geplant)  

Ing. Müller Andreas
Amt der Stadt Dornbirn
Hochbau und Gebäudemanagement
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 5210
Fax: +43 5572 306 5028
E-Mail: hochbau(at)dornbirn.at 5200.010