Krankenhaus recycelt Engergie und Wärme

„Wir sind immer auf der Suche nach neuen Energiesparmöglichkeiten“, erzählt Peter Palombo, Leiter der Technik im Krankenhaus der Stadt Dornbirn. Aktuelle Projekte sind die Aufbereitung von Warmwasser durch die Abwärme der Kältemaschinen in der neuen Küche sowie die Umstellung der Tiefgaragenbeleuchtung.

Die  Wärmerückgewinnungsanlagen verbessern seit Jahren die Energiebilanz im Krankenhaus. Die frische, kalte Luft von außen erwärmt sich durch die abgesaugte, verbrauchte Luft aus dem Gebäude. Das bedeutet, dass gegenüber dem vorherigen Heizsystem der Energieverbrauch um rund 560.000 Kilowattstunden reduziert bzw. den Energieverbrauch von 89 Haushalten eingespart werden konnte.

Seit Jänner 2009 sind die Kühlzellen der Küche – für Obst, Fisch, Fleisch und andere Nahrungsmittel – an die Wärmerückgewinnung gekoppelt. Das warme Wasser, das bei der Kühlung entsteht, wird für die Aufbereitung des warmen Wassers im Krankenhaus genutzt. In den vergangenen acht Monaten wurden 60.000 Kilowattstunden Strom bzw. den Energiebedarf von zehn Haushalten eingespart.

Das nächste Projekt steht an: In den kommenden zwei Monaten werden alle Neonröhren der Tiefgarage durch LED-Leuchten ersetzt. Damit soll jährlich mehr als die Hälfte der Energie, die bisher für die 24-h-Beleuchtung benötigt wurde, eingespart werden. Die Bewegungsmelder für die Beleuchtung in selten benutzen Räumen ist eine der kleineren, aber ebenso wichtigen Maßnahmen.

Ing. Müller Andreas
Amt der Stadt Dornbirn
Hochbau und Gebäudemanagement
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 5210
Fax: +43 5572 306 5028
E-Mail: hochbau(at)dornbirn.at 5200.010