Zum Haupt-Inhalt
happy,female,smiling,adult,people,happiness,cheerful,morning,smile,kitchen,delicious,appetizing,meal,breakfast,baking,child,family,ripe,nutrition,childhood,kid,hand,lifestyle,together,togetherness,preschooler,apples,vitamins,daughter,appetite,mother,parenting,parent,berries,fruits,antioxidant,relationship,bake,partial,parenthood,cropped,detox,healthy eating,caucasian girl,domestic life,raw food,raw food diet,organic food,caucasian woman,pancakes with berries, happy, female, smiling, adult, people, happiness, cheerful, morning, smile, kitchen, delicious, appetizing, meal, breakfast, baking, child, family, ripe, nutrition, childhood, kid, hand, lifestyle, together, togetherness, preschooler, apples, vitamins, daughter, appetite, mother, parenting, parent, berries, fruits, antioxidant, relationship, bake, partial, parenthood, cropped, detox, healthy eating, caucasian girl, domestic life, raw food, raw food diet, organic food, caucasian woman, pancakes with berries
, © LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com
happy,female,smiling,adult,people,happiness,cheerful,morning,smile,kitchen,delicious,appetizing,meal,breakfast,baking,child,family,ripe,nutrition,childhood,kid,hand,lifestyle,together,togetherness,preschooler,apples,vitamins,daughter,appetite,mother,parenting,parent,berries,fruits,antioxidant,relationship,bake,partial,parenthood,cropped,detox,healthy eating,caucasian girl,domestic life,raw food,raw food diet,organic food,caucasian woman,pancakes with berries, happy, female, smiling, adult, people, happiness, cheerful, morning, smile, kitchen, delicious, appetizing, meal, breakfast, baking, child, family, ripe, nutrition, childhood, kid, hand, lifestyle, together, togetherness, preschooler, apples, vitamins, daughter, appetite, mother, parenting, parent, berries, fruits, antioxidant, relationship, bake, partial, parenthood, cropped, detox, healthy eating, caucasian girl, domestic life, raw food, raw food diet, organic food, caucasian woman, pancakes with berries
, © LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

familieplus Gemeinde

familieplus Gemeinde

Das Programm familieplus des Landes Vorarlberg begleitet Gemeinden auf ihrem Weg zu mehr Familienfreundlichkeit.

Landesprogramm "familieplus"

Das Programm „familieplus“ des Landes Vorarlberg begleitet Gemeinden auf ihrem Weg zu mehr Familienfreundlichkeit. „familieplus“ ist ein kontinuierlicher Qualitätsprozess und umfasst alle Lebensbereiche. Eigene Teams übernehmen die Verantwortung in den Gemeinden und externe Gemeindebegleiter unterstützen sie dabei. Alle vier Jahre bewerten Auditoren die Fortschritte der teilnehmenden Gemeinden.

„familieplus“ berücksichtigt die Bedürfnisse aller in einer Gemeinde lebenden Menschen. Denn alle Bürgerinnen und Bürger sind Teil einer Familie: ob Mama, Papa, Kind, Oma, Opa, Onkel, Tante, Stiefvater oder Lebensabschnittspartnerin.

Sämtliche Lebensbereiche der Familien stehen im Fokus. In neun Handlungsfeldern werden alle Angebote und Maßnahmen festgehalten:

  • Miteinander der Generationen, Beteiligung und Sozialkapital (Förderung von Ehrenamt, Vereinsangebot, Jugendförderung, Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung etc.)
  • Gemeinde als Arbeitgeberin und Dienstleisterin (familienfreundliches Leitbild, Leitziele und Konzepte, Familienpass und Gutscheinsysteme etc.)
  • Information, Öffentlichkeitsarbeit und Kooperation (Bewusstseinsbildung für Anliegen von Familien, Gemeindekooperationen etc.)
  • Gesundheit und Soziales: Beratung, Hilfestellung, Betreuung und Pflege (Beratungsstellen, Sprechstunden etc.)
  • Wohnen und Lebensraum (Wohnberatung, Siedlungsbegleitung, Spiel‐ und Freiräume etc.)
  • Freizeit und Kultur (Talente-Förderung, familienfreundliche Tarife etc.)
  • Mobilität und Nahversorgung (aktive Verkehrsplanung, Fußgänger-, Schulwegplanung etc.)
  • Zuwanderung und Zusammenleben (Ansprechperson in Verwaltung/Politik etc.)
  • Bildung und Arbeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Angebote zur Vereinbarkeit, Kinderbetreuung etc.)

Ziel ist es, einerseits vorhandene Angebote sichtbar zu machen und sinnvoll zu bündeln sowie andererseits neue Angebote für Familien zu schaffen.

    "familieplus" in der Stadt Dornbirn

    Für Dornbirn ist es eine Herzensangelegenheit, dass sich Familien hier wohl fühlen. Das Landesprogramm „familieplus“ unterstützt uns dabei, die Bedürfnisse aller in Dornbirn lebenden Menschen, unabhängig vom Familienstand, Alter oder Herkunft hinsichtlich Gestaltung von Wohn- und Lebensraum, Nahversorgung, Betreuungs- und Bildungsangeboten, Mobilität, Integration zu erfüllen.


    Alle vier Jahre begutachtet eine unabhängige Kommission die Entwicklung und die umgesetzten Maßnahmen in neun Handlungsfeldern und verleiht ein Gütesiegel. Dornbirn führt im Rahmen des Programms „familieplus“ als familienfreundlichste Stadt Vorarlbergs und wurde mit der höchsten Punktezahl bewertet. Diese Bewertung soll auch bei der nächsten Auditierung im Jahr 2020 erreicht werden.

    Carla Frei MA
    T +43 5572 3064320
    M +43 676 833064320

    Stadt Dornbirn
    Familien, Kinder und Schulen
    Rathausplatz 2, 6850 Dornbirn
    carla.frei​(at)​dornbirn.at

    Projekte

    Unter dem großen Dach von familieplus laufen in Dornbirn zahlreiche Projekte, wovon das Modellvorhaben "Dornbirn lässt kein Kind zurück" und das Projekt "Auf gesunde Nachbarschaft" mit den Familienlotsinnen und Familienlotsen einen besonderen Stellenwert einnehmen.

    Entstehungsgeschichte

    Die Lebensqualität und somit die Familienfreundlichkeit muss ständig wachsen. Dornbirn hat sich schon 1997 an der Initiative „Familiengerechte Gemeinde“ beteiligt.

    2003:
    Als erste Stadt Österreichs wird in Dornbirn ein Familienleitbild erstellt und beschlossen.

    2009–2011:
    Das Programm „familieplus“ wird mit dem Land Vorarlberg und den Städten Dornbirn und Feldkirch sowie den Gemeinden Langenegg und Gaschurn entwickelt und erprobt. Ein weiterer Schritt in Richtung Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit wurde gemacht.

    2012:
    Als eine der ersten „familieplus“-Gemeinde mit 760 von 1.000 möglichen Punkten (76 %) wird Dornbirn zertifiziert. Acht Gemeinden nahmen an der ersten Auditierung teil. (Bildstein, Bludesch, Dornbirn, Feldkirch, Hörbranz, Langenegg, Rankweil und Sulzberg) 

    Dornbirn startet das Projekt „Mitanand luoga, reda, losa – Familientreffpunkte in Kindergärten“. Mit diesem Projekt sollen Begegnungs- und Kommunikationsorte für Eltern mit Kindern geschaffen sowie die sozialen Netzwerke der Familien gestärkt werden. In jedem Familientreffpunkt finden ganz unterschiedliche Veranstaltungen statt.

    2012–2016:
    Weitere familienpolitisch wichtige Maßnahmen wie der konsequente Ausbau der Kinderbetreuung, die Einrichtung und Weiterentwicklung der Familientreffpunkte in den Kindergärten oder breit gestreute und niederschwellige Möglichkeiten der Kinder- und Jugendbeteiligung finden statt.

    Mai 2015:
    Informations- und Beteiligungsabend zu „familieplus“:

    August 2015:
    Fotowettbewerb familieplus

    2016:
    Dornbirn erreichte die höchste Punktezahl in der familieplus Zertifizierung. Mit 93,95 % der möglichen Punkte erreichte die Stadt Dornbirn den mit Abstand höchsten Wert aller zertifizierten Gemeinden in Vorarlberg und wurde als familienfreundlichste Stadt Vorarlbergs ausgezeichnet. 

    Seit 2016:
    Das Projekt „Dornbirn lässt kein Kind zurück“ wird unter dem Dach von familieplus gestartet.

    2018:
    Bis jetzt nehmen 16 Gemeinden und eine Region nehmen am Programm familieplus teil: Bezau, Bludesch, Brand, Bregenz, Bürserberg, Dornbirn, Gaißau, Hohenems, Hörbranz, Langenegg, Mellau, Mittelberg, Nenzing, Rankweil, Sulzberg, Wolfurt und die Region Bregenzerwald, die selbst wiederum 24 Gemeinden umfasst. Es kommen laufend neue Gemeinden dazu.

    2020:
    In diesem Jahr steht die Re-Zertifizierung von Dornbirn als familieplus-Gemeinde an.

    Druckwerke zum ersten Familienleitbild
    Druckwerke zum ersten Familienleitbild, © Stadt Dornbirn
    • Zertifizierung 2012

      Dornbirn wurde 2012 als erste „familieplus“-Gemeinde mit 760 von 1.000 möglichen Punkten (76%) zertifiziert. In der damaligen Kurzbeschreibung heißt es: „Die Stadt Dornbirn gehört nicht erst seit der Erstellung des Familienleitbildes zu den Vorreitern im Bereich Familienfreundlichkeit im Land. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche neue Projekte umgesetzt, um die Familien zu stärken. Als eines von vielen Beispielen ist hier das Projekt 'Mitanand luoga, reda, losa – Familientreffpunkte in Kindergärten' genannt. Auch das Betreuungsangebot für Kinder wurde erheblich ausgebaut. 1997 hat sich Dornbirn als eine der ersten Städte am Projekt 'Familiengerechte Gemeinde' beteiligt. Darüber hinaus war Dornbirn als Pilotgemeinde maßgeblich an der Entwicklung des Landesprogrammes familieplus beteiligt.“  

      Gutachten Dornbirn

    • Zertifizierung 2016

      Dornbirn wurde als familienfreundlichste Stadt in Vorarlberg ausgezeichnet. Mit 93,95% der möglichen Punkte bei der Re-Auditierung 2016 erreichte die Stadt Dornbirn den mit Abstand höchsten Wert aller zertifizierten Gemeinden in Vorarlberg und wurde erneut für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet. Diese Auszeichnung und vor allem die hohe Punktezahl, die die Stadt erreichen konnte, zeigen, dass die Stadt Familienarbeit professionell und nachhaltig umsetzt. Insgesamt nahmen 14 Gemeinden am Landesprogramm „familieplus“ teil – sieben davon erhielten das „familieplus"-Gütesiegel.

      Dornbirn war als Pilotgemeinde des Programms „familieplus“ von Beginn an Teil dieses Netzwerkes und wurde bereits im Jahr 2012 erfolgreich zertifiziert. In den Folgejahren wurden weitere familienpolitisch wichtige Maßnahmen wie der konsequente Ausbau der Kinderbetreuung, die Einrichtung von Familientreffpunkten in den Kindergärten oder breit gestreute und niederschwellige Möglichkeiten der Kinder- und Jugendbeteiligung. Dornbirn noch familienfreundiicher zu gestalten und dabei auch das Zusammenleben der Generationen zu verbessern, ist ein wichtiger Schwerpunkt der Stadtpolitik. Das "familieplus"-Gütesiegel ist eine besondere Auszeichnung, aber auch Auftrag, diesen Weg konsequent weiter zu gehen.

      Landesprogramm familieplus 

      Derzeit beteiligen sich 14 Vorarlberger Gemeinden am Landesprogramm familieplus. Rund ein Drittel aller Vorarlbergerinnen und Vorarlberger lebt in einer familieplus-Gemeinde. Alle vier Jahre müssen sich familieplus-Gemeinden überprüfen lassen. Die Kriterien reichen von Bürgerbeteiligung, Wohnraumgestaltung, Mobilität, Bildung und Freizeitangeboten über Integration bis zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

      Gutachten Dornbirn 2016

    • Beteiligungsprojekt

      Beteiligungsprojekt

      Im Mai 2015 fand im Kulturhaus-Foyer ein Informations- und Beteiligungsabend zu „familieplus“ statt. Diese Initiative des Landes und der Stadt ist ein langfristiger Prozess zur Steigerung der Familienfreundlichkeit und Lebensqualität für Dornbirn. Eingeladen waren alle Dornbirnerinnen und Dornbirner sowie Multiplikatoren und Verantwortliche von familienrelevanten Organisationen.  

      Über 50 Personen waren der Einladung gefolgt, um sich über „alles, was Familie betrifft“ zu informieren und sich  auch aktiv einzubringen. Dornbirn beteiligte sich als eine der ersten Gemeinden bereits 1997 am Projekt „Familiengerechte Gemeinde“ und war Pilotgemeinde bei der Entwicklung der Initiative „familieplus“. Bei "familieplus" gibt es insgesamt neun Handlungsfelder, vom Miteinander der Generationen und Kulturen, Betreuung und Pflege, Wohnen, Lebensraum und Mobilität bis zu Sport, Freizeit und Kultur.  

      Nach einem kurzen Informationsblock beschäftigten sich die Teilnehmenden aktiv mit drei Fragestellungen:  

      • Welche Herausforderungen sehen Sie in Zukunft für Familien in den verschiedenen Lebensphasen?  
      • Was kann jeder Einzelne zum Gelingen von Familie und Gemeinschaft beitragen?  
      • Was brauchen Familien, damit sie ihre Potentiale und Stärken entsprechend entfalten können?  
    Zum Seitenanfang