Kulturleitbild

Der Ablauf des Projektes.   
Der Start   Am 2. Oktober 2013 erfolgte auf Antrag von Mag. Roland Jörg die Projektfreigabe zur Erstellung des Kulturleitbildes 2015 – 2025. Als Ziel und Zweck dieses Projektes wurden genannt: die Formulierung neuer Perspektiven für die kulturelle Entwicklung Dornbirns bis 2025, aufbauend auf dem Kulturleitbild 2005. Nach Vorarbeiten und Erstellung eines Reflexionspapiers durch die Projektleitung konnte als externer Begleiter der Rektor der Kunstuniversität Linz, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Kannonier gewonnen werden, der bereits auch am Kulturleitbild 2005 federführend beteiligt war. Nach einer Besprechung mit Frau Bürgermeister Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann und Univ.-Prof. Rektor Dr. Reinhard Kannonier im Februar 2014 wurde folgender Ablauf festgelegt werden: Auf Basis des bestehenden Leitbildes und des durch die Kulturabteilung erstellten Reflexionspapiers wird ein neuer Ansatz gewählt, der – anders als im Kulturleitbild 2005 - von allgemeineren kultur- und gesellschaftspolitischen Themenkreisen ausgeht. Im Kulturleitbild 2005 als Basis der Überlegungen von den kulturellen Einrichtungen und Institutionen ausgegangen.    

Projektteam, Steuerungsgruppe, Fokusgruppen 
Im März 2014 wurde mit den Mitgliedern der Projektteams, das sind Dr. Ulrike Unterthurner (Stadtbücherei), Mag. Ruth Swoboda (inatura), Mag. Werner Matt (Stadtarchiv), Mag. Hanno Platzgummer (Stadtmuseum), Dir. Ivo Warenitsch (Musikschule/Jazzseminar), Mag. Herbert Kaufmann (Stadtmarketing), Dir. Klaus Lingg (Dornbirn Tourismus), Mag. Thomas Häusle (Kunstraum Dornbirn), Dr. Verena Konrad (VAI), Mag. Peter Hörburger (Spielboden), den externen Experten Dr. Winfried Nußbaummüller (Kulturabt. Land Vorarlberg), Harald Petermichl (Kulturabt. Stadt Feldkirch), gemeinsam mit Dr. Reinhard Kannonier als externer Prozessbegleiter die Vorgehensweise besprochen und ein mündlicher Input zum aktuellen Stand gegeben.  

Es wurden folgende Themenkreise festgelegt, zu denen ca. acht- bis zwölfköpfige Fokusgruppen eingeladen und gebildet wurden:

  • Kindheit und Kultur
  • Freie Szene und Jugendkultur
  • Ansprüche der Öffentlichkeit
  • Kreative Entwicklungsräume
  • Kulturelle Bildung
  • Kultur und Alltag
  • Einrichtungen und Häuser  

Als externer Moderator wurde der Dornbirner Unternehmensberater und Projektentwickler Dr. Stefan Hagen engagiert, um die Fokusgruppensitzungen zu begleiten.  

Im April 2014 wurde die Steuerungsgruppe, bestehend aus Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, StR. Walter Schönbeck, Christoph Winder, Doris Zucalli, Dr. Juliane Alton, Dr. Roland Andergassen und DI Markus Aberer, über den weiteren Ablauf informiert.  

Im Laufe des Monats April wurden von Dr. Kannonier und Mag. Jörg die Themenkreise mit dem aktuellen Stand des derzeit bestehenden Kulturleitbildes und des Reflexionspapiers der Kulturabteilung abgeglichen und in einer weiteren Sitzung des Projektteams im  Mai 2014 besprochen. Nach dieser Sitzung wurden die Fokusgruppen eingeladen, zudem wurde festgelegt, die weiteren inhaltlichen Abstimmungen mit zwei Vertretern der Projektgruppe, Dr. Ulrike Unterthurner und Mag. Werner Matt, zu treffen.  

Auf dieser Basis dieser Gespräche wurde von Dr. Kannonier und Mag. Roland Jörg bis Ende Mai 2014 zu den Themenkreisen ein jeweils einseitiges Summary als Grundlagenpapier für die Fokusgruppen vorbereitet.   Im Juni und Anfang Juli 2014 wurden die sieben Fokusgruppen zu jeweils dreistündigen Gesprächsrunden eingeladen. Die Einladung erfolgte an Personen, die im Dornbirner Kulturleben stehen und ein besonderes Naheverhältnis zu einem Themenkreis aufweisen.  Moderiert wurden diese Gesprächsrunden durch den externen Projektmanager Moderator Dr. Stefan Hagen.  

Die Ergebnisse der Fokusgruppen wurden im Juli 2015 in der Steuerungsgruppe abgestimmt und zur weiteren Projektentwicklung freigegeben.    

„Red.mit.in.Dornbirn“ – Kultur und Bürgerbeteiligung  
Über die Sommermonate wurden – begleitet durch die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit – die Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, sich ebenfalls zu den einzelnen Themen auf Basis der Gesprächsergebnisse einzubringen. Dies ist über die städtische Homepage, Gemeindeblatt und Social Media geschehen.   Am 10. Oktober 2014 fand ein offener halbtägiger „Workshoptag“ im Kulturhaus Dornbirn statt, an dem rund 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger teilnahmen. Die Ergebnisse der Fokusgruppen wurden präsentiert und mittels des Kommunikations-Tools „World Café“ diskutiert. Dieser „Workshoptag“ wurde durch Dr. Reinhard Kannonier, Dr. Stefan Hagen und Mag. Roland Jörg begleitet.  

Die Ergebnisse des Aktivierungstages wurden zusammengefasst, ebenso ca. 15 Anregungen und Ideen, die über E-Mail oder persönliche Schreiben eingebracht wurden.    

Finale  
Im November und Dezember 2014 erfolgte die Fertigstellung des Rohentwurfs durch Mag. Roland Jörg, der mit Dr. Ulrike Unterhurner, Mag. Werner Matt und Dr. Reinhard Kannonier abgestimmt wurde. Der Entwurf des Kulturleitbildes 2015 - 2025 wurde mit den Mitgliedern der Steuerungsgruppe abgestimmt und in der Sitzung am 13. Jänner 2015 zur Vorlage an den Kulturausschuss am 20. Januar 2015 freigegeben. In der Sitzung des Kulturausschusses am 20. Jänner 2015 wurde das Kulturleitbild 2015 - 2025 mit den strategischen Zielsetzungen, der Maßnahmen sowie der von Dr. Reinhard Kannonier unter dem Titel „Extro“ formulierte Vision vorgestellt und von den Kulturausschussmitgliedern sehr positiv aufgenommen und dem Stadtrat zur Beschlussfassung empfohlen, die am 3. Februar erfolgt ist.


Hier können Sie das Kulturleitbild 2015 - 2025 herunterladen.

Die gedruckte Version des Kulturleitbilds 2015 - 2025 ist in der Kulturabteilung im Rathaus erhältlich. Die Abteilung freut sich auf Ihre Anregungen und Vorschläge zu diesem Thema.

Mag. Jörg Roland
Amt der Stadt Dornbirn
Kultur und Weiterbildung
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 4200
Fax: +43 5572 306 4008
E-Mail: kultur(at)dornbirn.at 4200.000