Jugendrahmenplanung

Die Jugendrahmenplanung stammt aus dem Jahr 1992 und bildet die Grundlage der konsequenten und nachhaltigen Jugendarbeit der Stadt Dornbirn. In verschiedenen Folgestudien wurde die Rahmenplanung laufend angepasst.

Die damals stark veränderte gesellschaftliche Situation und die immer massiver an das Gemeinwesen gestellten Anforderungen hatten eine Aufarbeitung der Jugendsituation und der geleisteten außerschulischen Jugendarbeit in Dornbirn zur Folge. Im „Jugendbericht 1990“ des Stadtjugendreferates von Dornbirn wurde in der Auflistung der Schwerpunkte die „Entwicklung eines Jugendplanes“ für Dornbirn als Standortbestimmung und Wegweisung für die Jugendpolitik angeregt. Die verschiedenen Situationen, Schwierigkeiten und Erfahrungen, die unterschiedlichsten Vorstellungen von Jugendarbeit in der Öffentlichkeit und bei Verantwortlichaen in der Jugendarbeit hatte letztlich dazu geführt, dass der Stadtrat im Herbst 1991 einer Projektgruppe den Auftrag gegeben hat, die gemachten Erfahrungen und Diskussionen zusammenzutragen und zu reflektieren. Daraus sollte ein Grundlagenpapier entstehen, als Leitlinie für die Entwicklung der „verbandlichen und offenen Jugendarbeit“ in Dornbirn und als Entscheidungsgrundlage für die kommunale Jugendpolitik.  

Luger Elmar  MSc.
Amt der Stadt Dornbirn
Jugend
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 4400       
    

Kohler Christa
Amt der Stadt Dornbirn
Jugend
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 4404