Dornbirn auf dem Weg zur Bürgerkommune

Aktive Bürger sind unverzichtbar für die Entwicklung unseres Gemeinwesens und ein wichtiger Ausdruck gelebter Demokratie. Immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene möchten sich in ihrem Umfeld einbringen und mitgestalten. Diese Mitwirkungsmöglichkeiten sollen in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und entwickelt werden.

Partizipation ist ein Schlüsselthema, wenn es um neue Lösungsformen und innovative Herangehensweisen geht. Ziel ist die Entwicklung einer Verantwortungsgemeinschaft zwischen Politik, Verwaltung und Bürgerinnen und Bürgern.  

Es gibt im Wesentlichen drei Formen von Beteiligung

  • Informelle Beteiligung - informieren der Bürgerschaft über Vorhaben der Stadt
  • Konsultative Beteiligung - einholen von Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger
  • Kooperative Beteiligung - echte Mitbestimmung – in unterschiedlicher Weise 

Mitbestimmungsmöglichkeiten gibt es heute schon, beispielsweise über die  „Dornbirn-App“, die Internetplattform „Red.mit.in.Dornbirn“, im Kinder-, Schüler-, und Jugendbereich, durch die Sprechstunden der Bürgermeisterin und der Stadträte, durch Anregungen per Brief, Email oder Telefon, bei verschiedenen Planungsprozessen der Stadtentwicklung etc.  

Drei aktuelle Beispiele, wo die Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern konkret erwünscht ist:

  • Beteiligungsprojekt "Kulturleitbild"
  • Beteiligungsprojekt "Leitbild für die Siedlungsentwicklung im Talraum"
  • Beteiligungsprojekt "Sportstrategie"

Weitere Infos finden Sie im "Positionspapier Partizipation" von Mag. Michael Lederer vom Büro für Zukunftsfragen, das Sie hier herunterladen können.

Natter-Müller Sabine
Amt der Stadt Dornbirn
Bürgerengagement
Rathausplatz 2
6850 Dornbirn
Telefon: +43 5572 306 4102
Fax: +43 5572 306 4008
E-Mail: buergerengagement(at)dornbirn.at